Geförderte Projekte SoSe 2016-WiSe 2016/17

Die Abteilung Studium & Lehre der Hochschule Ludwigshafen am Rhein (HS LU) hat im Rahmen einer zweiten Förderphase Projekte für den Ausbau innovativer didaktischer Vorhaben zum Einsatz neuer Medien in der Lehre für den Zeitraum WiSe 2016/17 ausgeschrieben. Ziel war eine nachhaltige Integration von neuen Medien sowie E-Learning-Szenarien in die Lehre der Hochschule.

Projekt STUDENTENFUTTER (Hr. Sponheiemer, FBIII)


Die Idee zum Projekt „STUDENTENFUTTER“ entstand aus der Notwendigkeit, Studierenden im Bachelorstudiengang Logistik einen Grundstock von englischem Fachvokabular zu vermitteln. Da dies in einer wöchentlich stattfindenden 90-minütigen Englisch-Veranstaltung nicht gänzlich möglich ist, sollte ein einfaches Vokabel-Tool in OLAT erstellt werden. Dieses sollte den Studierenden ermöglichen, sich einen Gesamtüberblick über die für das Studium und den Beruf notwendigen Fachwörter zu verschaffen und sich diese sozusagen „häppchenweise“ im Selbststudium und im eigenen Lerntempo zu Gemüte zu führen.

Realisiert wurde ein OLAT-Kurs, der den Studierenden einen knackigen Mix von englischen Fachbegriffen zur Vorbereitung auf englischsprachige Vorlesungen bietet. Mit der wertvollen Auswahl von Begriffen können Lernhungrige den spezifischen Wortschatz bequem auf dem heimischen Sofa genießen. Die gesunde Mischung aus mehr als 800 Fachwörtern kann je nach Geschmack portionsweise oder als Ganzes serviert werden.

Der OLAT-Kurs enthält folgende Elemente zum Selbststudium, die von jedem Lehrenden frei zu kombinieren sind :

1. Sortierte Wörterlisten („TRAIL MIX“)

2. Lern-Clip mit stärker differenzierten Wörterlisten („SHORTY“)

3. Quiz-Sektion zum Üben und Testen („MIX-IT!“)

E-Learning Selbsttests für die Lehrveranstaltung E-Business (Prof. Dr. Thomé, FBIII)

In der Lehrveranstaltung E-Business wurden nach jeder Lerneinheit vom Dozenten sogenannte "Wiederholungsfragen" präsentiert, die den Studierenden zur Festigung der vermittelten Lerninhalte, zur generellen Wissensüberprüfung und zur Überprüfung des Erreichens der Lernziele dienen sollten. Die Anzahl der Fragen lagen je nach Lerneinheit zwischen 3 und 6, insgesamt handelte es sich um 11 Lerneinheiten mit rund 60 Fragen. Die Fragen waren fester Bestandteil des Veranstaltungsskriptes und in der Regel nach Abschluss der Lerneinheit zu Beginn der nächsten Lehrveranstaltung von den Studierenden im Plenum zu beantworten.

Vor diesem Hintergrund wurde das jetzige Veranstaltungskonzept in Bezug auf die Wiederholungsfragen durch  den Einsatz von E-Learning Elementen geändert. Im bereits bestehenden OLAT-Kurs der Lehrveranstaltung können die Studierenden jetzt zur Festigung des Lerninhalts bereitgestellte Selbsttests durchführen. Hierzu wurden zunächst die bestehenden Fragen in unterschiedliche OLAT-Testelemente (z.B. Single oder Multiple Choice, Lückentexte etc.) übertragen und durch weitere, neue Fragen ergänzt. Zur Überprüfung der Korrektheit ihrer Antworten erhalten die Studierenden die Möglichkeit, sich nach der Bearbeitung des Tests die Lösungen anzeigen zu lassen.

Als Ergänzung zu diesen Selbsttests wudren zudem die Nutzung eines gamebasierten Ansatz in Form einer Quizwand realisiert, um die Lernmotivation der Studierenden und ihre Bereitschaft zur Mitwirkung in der Lehrveranstaltung zu erhöhen.

Kontakt

Kompetenz- und Supportcenter E-Learning

Ernst-Boehe-Straße 15

67059 Ludwigshafen

  E012b

e-learning@remove-this.hs-lu.de