Herzlich Willkommen zur Jobmesse der Hochschule am 28. März 2017

Wir dürfen Sie schon heute herzlich einladen zur Jobmesse der Hochschule am 28. März 2017 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Erstmalig wird die Hochschule Ludwigshafen die Jobmesse in alleiniger Verantwortung durchführen. Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Anfrage bei Frau Ute Sahmel - Kontakt siehe rechts.


Jobmesse vom 26. April 2016:

Nach dem guten Start in den Vorjahren startete am Dienstag, dem 26. April 2016, die Jobmesse der Hochschule Ludwigshafen am Rhein in die vierte Runde und brachte bei der Firmenkontaktmesse Arbeitgeber und zukünftige Arbeitnehmer zusammen.

Am Standort Ernst-Boehe-Straße präsentierten sich produzierende Unternehmen wie die Biopharma-Firma abbvie Deutschland oder der Verschraubungs- und Armaturenhersteller em-Technik mit Firmensitz Maxdorf, Einzelhandelsketten wie Aldi Süd; IT- und Softwareunternehmen wie SAP, SNP, DCON oder Axit, spezialisierte Personaldienstleister wie etengo, Hays oder univativ. Neben Brüggen Engineering, einem Anbieter von Ingenieurdienstleistungen, und Finanzdienstleistern wie MLP und tecis waren auch die Sparkasse Vorderpfalz, Enterprise rent-a-car oder vodafone vertreten.

Am Standort Maxstraße präsentierten sich in der Aula des Fachbereichs Sozial- und Gesundheitswesen das Klinikum Ludwigshafen, die Caritas Speyer und Bruchsal, das Deutsche Rote Kreuz Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, das MarienHaus (Hetzelstift Neustadt a.d.W.) oder die GDA. Auch die Stadt Ludwigshafen war mit dem Bereich Jugendförderung und Bildungsplanung sowie der Jugendhilfe LuZIE präsent. Die Ökumenische Sozialstation Ludwigshafen und die Intensiv-Pflegestationen CURA und VIVIT mit Standorten in Ludwigshafen und Mannheim warben ebenso um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie das Evangelische Diakoniewerk Zoar, die Lebenshilfe, das Jugendamt des Rhein-Neckar-Kreises oder der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz.

Neben Standinformationen und Beratungsgesprächen der ausstellenden Unternehmen und der Hochschule wurden bei der professionell organisierten Firmenkontaktmesse unter Schirmherrschaft der rheinland-pfälzischen Wissenschaftsministerin Vera Reiß und der Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse und mit Unterstützung der Arbeitsagentur Ludwigshafen und des hochschulzugehörigen Career Centers auch Workshops, Vorträge und Beratung rund um das Thema „Wie bewerbe ich mich richtig?" angeboten.

„Wir fühlen uns der Stadt Ludwigshafen und der Region, ihren Institutionen, ihrer Wirtschaft und nicht zuletzt ihren Bürgerinnen und Bürgern sehr verbunden. Mit der Jobmesse haben wir eine weitere Kommunikationsplattform geschaffen an der Nahtstelle zwischen Studierenden, der Stadt, den Unternehmen, Institutionen und sozialen Einrichtungen der Region“, erläutert Hochschulpräsident Prof. Dr. Peter Mudra die Idee der „Jobmesse“ und ergänzt: „Die Resonanz war in den letzten drei Jahren so gut, dass wir das Format unbedingt weiterführen und ausbauen wollten. Dies ist uns mit dem Ausstellerrekord von fast 40 beteiligten Firmen und Institutionen und weit über 700 Besuchern auch gelungen.“

Auch die Aussteller zeigten sich zufrieden: „Durch den Standort im Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen waren 50 % aller Messebesucher gezielt an Angeboten aus dem Bereich Pflege interessiert – eine solche Trefferquote findet man auf anderen Messen nicht“, zog beispielsweise Volker Wassmann, Pflegedienstleitung der Intensivpflegedienste CURA und VIVIT am Ende des Tages Bilanz. Und auch Marie Blechschmidt freute sich am Stand der Caritas über reges Interesse gerade von Studierenden der Sozialen Arbeit.

Stefan Bernd, Alumnus der Hochschule Ludwigshafen und nun Personaler bei Axit, einem IT-Dienstleister im Bereich Logistik, hatte um die Mittagszeit bereits viele interessante Gespräche mit Studierenden aus dem Bereich Controlling und Consulting. „Nun hoffen wir auf weitere Interessenten aus dem Bereich Wirtschaftsinformatik, denn die sind bei uns derzeit sehr gesucht“, so Bernd.

Und die Studierenden? Diese schätzten v.a. die Möglichkeit des direkten Gesprächs und des persönlichen Kontakts. „Bei Stellenbeschreibungen bleiben oft Fragen offen und man hat kein Gesicht vor Augen“, sagt beispielsweise Frederik, ein Controlling-Student im vierten Semester. Und eine Kommilitonin aus dem Bachelorstudiengang Logistik ergänzt: „Hier kann man ganz gezielt Ansprechpartner ausmachen und adressieren.“


Kontakt

Ute Sahmel

Frau Ute Sahmel
Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A412

+49 (0) 621/5203-346

+49 (0) 621/5203-347

ute.sahmel@remove-this.hs-lu.de