Studieren im wirtschaftlichen Kraftzentrum der Metropolregion Rhein-Neckar

Ludwigshafen am Rhein ist eine junge Stadt. Erst im Jahr 1853 legten die Gründungsväter an der Rheinschanze und dem Winterhafen die Keimzelle. Das 168.347 Einwohner zählende Ludwigshafen (Stand 2010) ist die zweitgrößte Stadt und das wirtschaftliches Herz von Rheinland-Pfalz. Zusammen mit Mannheim auf der gegenüberliegenden Rheinseite bildet sie den Mittelpunkt der Metropolregion Rhein-Neckar, ein wirtschaftliches Kraftzentrum mit über 134.000 Unternehmen, einer hervorragenden Infrastruktur und rund 770.000 Arbeitnehmern. Die Region mit dem größten Chemie-Cluster Europas und mit der BASF als dem größtem Chemieunternehmen weltweit gehört mit München und Berlin zu den drei führenden Life-Sciences-Standorten in Deutschland. Darüber hinaus ist die Region auch Spitzenstandort für Materialwissenschaften und weist die zweitgrößte IT-Dichte der Welt auf - nicht zuletzt wegen der im nahegelegenen Walldorf beheimateten SAP. Vom Mannheimer Hafen, einem der größten Binnenhäfen Europas, und dem zweitgrößten Rangierbahnhof Deutschlands aus werden Güter in die ganze Welt geliefert.

Der wirtschaftliche Erfolg der Region ist eng mit einer ausgezeichneten Wissenschafts- und Forschungslandschaft verbunden. Mit den Hochschulen und Universitäten in Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg, den zahlreichen außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Bildungsstätten ist die Metropolregion Rhein-Neckar für ihre ausgeprägte Innovationskultur bekannt. Nationale und internationale Rankings bestätigen die Qualität der hiesigen Hochschullandschaft immer wieder aufs Neue. Regional verwurzelt und international vernetzt, ist die Metropolregion Rhein-Neckar beliebte Adresse für Studierende aus Deutschland und aller Welt.

Kurpfälzer Lebensart

Neben dynamischer Wirtschaft und leistungsfähiger Forschung und Lehre vereinigt die Region Geschichte und Kultur mit Lebensqualität. Worms als Zentrum der Nibelungensage, der Kaiserdom zu Speyer und das Hambacher Schloss als Geburtsstätte der deutschen Demokratie sind nur einige der historischen Zeitzeugen. Der Pfälzer Wald, die malerischen Weindörfer, die Nähe zu Odenwald und Elsass locken mit reizvoller Landschaft, fast mediterranem Klima, kulinarischen Köstlichkeiten und hohem Freizeitwert.

Auch Ludwigshafen selbst hat kulturell einiges zu bieten: Mit der Berufung von Hansgünther Heyme zum Intendanten des Theaters im Pfalzbau wurden die Festspiele Ludwigshafen ins Leben gerufen, die weit über die Stadtgrenzen hinaus strahlen. Bundesweit bekannt ist auch das Wilhelm-Hack-Museum, das mit interessanten Wechselausstellungen regelmäßig ein großes Publikum erreicht oder das Festival des deutschen Films auf der Parkinsel, das als das schönste Festival Deutschlands gilt. Im Bereich Leistungssport ist die Metropolregion Rhein-Neckar ebenfalls gut aufgestellt: Jeder kennt den TSG 1899 Hoffenheim, im Eishockey zelebriert der DEL-Rekordmeister Adler Mannheim in der SAP Arena seine Heimspiele und die Handballer der Rhein-Neckar Löwen zeigen attraktiven Handball in der ersten Bundesliga.