VPN

Was ist VPN?

Der Abkürzung steht für Virtual Private Network. Damit werden Netzwerk-Verbindungen beschrieben, die zwischen einem Endgerät oder geschlossenen (privaten) Netzwerk mit einem anderen geschlossenen Netzwerk hergestellt werden. Diese Verbindungen laufen als virtuelle Datenleitungen über das öffentliche Internet von Endpunkt zu Endpunkt. Geräte hinter diesen Endpunkten erscheinen, als wären sie im selben lokalen, geschlossenen Netzwerk. 

Die Daten, die über diese virtuelle Verbindung laufen, sind verschlüsselt und können so nicht "mitgelesen" werden. Für den Aufbau einer Verbindung ist eine Authentifizierung notwendig.
Wer es ganz genau wissen will, kann sich umfassend im Internet informieren.

Wozu benötige ich VPN?

Das Netzwerk der Hochschule ist nach Außen mit einer Firewall geschützt. Diese soll verhindern, dass unsere Netzwerkinfrastruktur den ständigen Angriffen von Hackern, Viren und Trojanern ausgesetzt ist.

Somit kann man vom Internet aus nur auf Netzwerk-Resourcen innerhalb der Hochschule zugreifen die in der Firewall freigegeben sind.
Beispiele hierfür sind unsere Webseiten und der Abruf der Email von unserem Mailserver.

Mit dem Aufbau einer VPN-Verbindung zwischen ihrem Rechner von Zuhause mit unserem Netzwerk, wird ihr Rechner so wie ein lokaler Hochschulrechner eingebunden. Sie können so von zu Hause auf weitere Resourcen und Dienste zugreifen.

  • Netzwerkfreigaben auf unseren Servern
  • Nutzung der SAP-Systeme beim HCC-Magdeburg
  • Nutzung der elektronischen Datenbanken und Zeitschriften der Bibliothek

Einrichten der VPN-Verbindung

Alle Studenten der Hochschule Ludwigshafen am Rhein haben die Möglichkeit über eine bestehende Internetverbindung eine VPN-Verbindung zum Hochschul-Netz aufzubauen.

Alle Accounts der Domäne können  VPN nutzen!

Nutzungsvorraussetzung:

  • gültiger Account im Hochschul-Netz (Microsoft Domäne CAMPUS)
  • aktuelles Passwort

Automatisierte Installation für Windows
Laden Sie sich hier das Archiv "VPN.zip" herunter und entpacken dieses. Wählen Sie den Ordner ihres Betriebssystems aus mit der entsprechenden Prozessorarchitektur. Führen Sie dann das Programm "vpn_fhlu.exe" aus zum Installieren der Verbindungseinstellungen. Geben Sie nun in dem Anmeldefenster ihre Zugangsdaten ein und drücken auf "Verbinden".

Folgende Windows-Systeme werden von der Installation unterstützt:

  • Windows 2000
  • Windows XP 32bit und 64bit
  • Windows Vista 32bit und 64bit
  • Windows 7 32bit und 64bit

Manuelle Installationen
Laden Sie sich hier die Anleitung für ihr Microsoft Betriebssystem Vista / 7 herunter.
Laden Sie sich hier die Anleitung für ihr Microsoft Betriebssystem 8.x herunter.
Laden Sie sich hier die Anleitung für ihr Microsoft Betriebssystem 10 herunter.
Laden Sie sich hier die Anleitung für Ihr Mac Betriebssystem 10.4 herunter.
Laden Sie sich hier die Anleitung für Ihr Mac Betriebssystem ab 10.5 herunter.
Laden Sie sich hier die Anleitung für Ihr Mac Betriebssystem ab 10.12 herunter.

Die für MacOs ab 10.12 notwendige Software Shimo kann als Studentversion kostenlos hier bezogen werden.

Sollte es Probleme beim Aufbau der VPN-Verbindung geben, sollten Sie zuerst in unserer  F.A.Q. nachsehen, ob dort eventuell ein Lösungsvorschlag für ihr Problem existiert, bevor Sie sich an unseren Support wenden.

NEU - OpenVPN

Da die bestehende Verbindungsmöglichkeit über das PPTP Protokoll immer mehr Probleme macht und auch nicht mehr "State of the Art" ist, versuchen wir nun eine Alternative zu bieten.
Dazu wurde bei uns ein OpenVPN Server eingerichtet. mit dem Sie ihren Client in das Hochschulnetz über VPN verbinden können.
Dazu müssen Sie eine frei zugängliche Software (Open Source) installieren und eine Konfigurationsdatei von uns herunter laden.

Getestet ist dies momentan für folgende Betriebssysteme. Unter dem Links können die passenden Clients herunter geladen werden:

Im Anschluss laden Sie die Konfigurationsdatei für die Verbindung zu uns herunter.

Unter Windows

Entpacken sie die Konfigurationsdateien und kopieren diese in den "Config" Ordner der OpenVPN Client-Installation. Sie finden diesen Ordner je nach Version ihres Betriebssystems unter folgenden Pfaden:

C:\Program Files\OpenVPN\config           (32-bit Windows)
C:\Program Files (x86)\OpenVPN\config   (64-bit Windows)

Sie müssen den Client starten, dann erscheint in der Statusleiste von Windows rechts unten ein Icon des Programms (Bildschirm mit Schloss). Mit einem Rechtsklick auf das Icon öffnet man das Menü und kann mit der Option "Verbinden"  den Tunnel zur Hochschule aufbauen. Sollten sich mehrere Konfigurationen im Verzeichnis "Config" befinden, müssen Sie die passende aussuchen.

Unter Apple MacOS

Hier reicht es die Datei per Doppelklick zu Öffnen. Tunnelblick richtet die Dateiverknüpfung automatisch ein.

Unter Apple iOS

Das Konfigurations-Profil muss über iTunes installiert werden

Unter Android

Hier gestaltet sich die Sache etwas komplizierter, da das Extrahieren von Dateien keine integrierte Standardfunktion ist. Meine Empfehlung ist die Konfigurationsdatei mit einem Texteditor zum Bearbeiten öffnen und die Datei unverändert mit "Speichern unter" an einem bekannten Ort neu zu speichern. Das Profil wird bei dieser Clientversion mit dem Menü "Imort \ Import Profile from SD Card"  eingefügt.

Verbindungsaufbau

Bei der Authentifizierung geben Sie ihre Anmeldedaten für die Domäne Campus ein.