Dimensionen Lernrelevanter Diversität

 

Die Heterogenität der Studierenden und von Studierendengruppen ist für Lehrende allgegenwärtig. Jedoch stellt sich für einen erfolgreichen Lern- und Bildungsprozess die Frage, welche Heterogenitätsfaktoren sich tatsächlich auf den Lern- und Studienerfolg auswirken. Verschiedene Heterogenitätsmerkmale können deshalb unterschiedlich lernrelevant sein. Sowohl individuelle Faktoren (Interesse und Neigungen, Einstellungen zum Studium, Lern- und Prüfungsstrategie etc.) als auch soziale Faktoren (Bildungs- und kultureller Hintergrund, soziale Umwelt und finanzielle Möglichkeiten etc.) spielen dabei eine Rolle. Als lernrelevant werden auch psychische Merkmale und kognitive Fähigkeiten, Merkmale in Bezug auf die Lernorganisation sowie motivationale Merkmale eingestuft. Die wesentliche Herausforderung für Lehrende besteht nun darin, Methoden und Ansätze zu finden, die bestimmte lernrelevante Diversitätsaspekte berücksichtigen. Diese lernrelevanten Merkmale sollte im Lern- und Lehrprozess jedoch nicht als Schwierigkeit bzw. Problem verstanden werden, sondern auch als Chance die Studierenden in ihren individuellen Talenten zu fördern und deren Potenziale zu heben.

Viel Spaß beim Stöbern in den Texten zu den Dimensionen lernrelevanter Diversität!

Akademische & soziale Integration
Lebensumstände
Lernmotivation
Lernstrategien
Selbstgesteuertes Lernen
Beeinträchtigung im Sprachverstehen
Vorerfahrungen & Vorkenntnisse von Studierenden