Studienprofil

Ziel des Studienganges ist es, den Studierenden auf der Grundlage einer umfassenden betriebswirtschaftlichen Ausbildung die speziellen fachlichen und methodischen Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine Tätigkeit mit dem oder im Wirtschaftsraum Ostasien zu vermitteln, die von auf diesem Gebiet arbeitenden Betriebswirtinnen und Betriebswirten in den einschlägigen beruflichen Tätigkeitsfeldern zur Lösung anspruchsvoller und komplexer Sach- und Führungsaufgaben benötigt werden. Damit werden gleichzeitig die Voraussetzungen geschaffen, die für eine erfolgreiche Wahrnehmung von verantwortlichen Positionen in Wirtschaft und Verwaltung auch außerhalb des Wirtschaftsraumes Ostasien erforderlich sind.

Das auf acht Semester angelegte Vollzeit-Studium schließt mit dem Grad eines Bachelor of Science ab, der von der Hochschule Ludwigshafen am Rhein für die Absolventen der Studienschwerpunkte China, Japan oder Korea verliehen wird. Es kann nur zum Wintersemester jeden Jahres aufgenommen werden. Das fünfte und sechste Semester wird an Universitäten in China, Japan oder Korea absolviert.

Die Studierenden sollen auf einen möglichst breiten Einsatz auf dem Weltmarkt vorbereitet werden, auf Grund der spezifischen Ausrichtung zunächst mit Blick auf Ostasien. Angesichts der langen historischen Tradition der Länder Ostasiens und ihrer wirtschaftlichen Bedeutung für den Weltmarkt und eine zunehmend zusammenwachsende Welt erscheint dies besonders wichtig.

Studienverlauf

Der erste Studienabschnitt dient im in erster Linie der Grundlagenvermittlung. Hier legen wir die Fundamente für den Erfolg des weiteren Studiums. Die besten Absolventen des ersten Studienabschnitts können – als Unterstützung für das Auslandsstudium – von der Haniel Stiftung ein Stipendium erhalten.

Konsolidierung und Aufbau sind Sinn und Zweck des zweiten Studienabschnitts, zu dem auch der einjährige Auslandaufenthalt in China, Japan oder Korea gehört.

Im dritten Studienabschnitt geht es uns um die Umsetzung des Gelernten. Hier zeigen die Studierenden, dass sie die Inhalte des Studiums beherrschen und umsetzen können, sowie zu selbständigen und innovativen Problemlösungen fähig sind.

Berufliche Perspektiven

Wir möchten sozial kompetente, weltoffene und hochqualifizierte Betriebswirtinnen und Betriebswirte ausbilden, die mit einer Zusatzqualifikation für China, Japan oder Korea (inklusive Sprache) ausgestattet, aber weltweit einsetzbar sind.

Internationale Ausrichtung

Das Ostasieninstitut kooperiert mit zahlreichen Hochschulen in China, Japan und Korea. Alle Studierenden des Studiengangs müssen nach dem 4. Semester an einer dieser Hochschulen eine einjährige intensive Sprachausbildung absolvieren, bevor sie ihr Studium mit dem 7. und 8. Semester in Ludwigshafen abschließen können.

Kontakt

Ostasieninstitut
Rheinpromenade 12
67061 Ludwigshafen

 +49 (0) 621/5203-410
 +49 (0) 621/5203-477
oai@remove-this.hs-lu.de

 

OAI-Logo
OAI-Logo