Versorgungssteuerung im Gesundheitswesen - Health Care Management (HCM)

Studienprofil

Mit dem Programm wurde ein Studiengang konzipiert, der auf Masterniveau forschungsorientiert in einem interdisziplinären Ansatz Fragen der Steuerung medizinischer Versorgung aufgreift. Leitidee ist es, die strukturellen Veränderungen innerhalb des Gesundheitssektors aufzugreifen und Spezialisten für die Steuerung der medizinischen Versorgung auszubilden.

Das forschungsorientierte Profil des Studienganges wird, gegenüber den ebenfalls enthaltenen anwendungsorientierten Anteilen, dadurch akzentuiert, dass die Lehre sich an den aktuellen Forschungsentwicklungen orientiert (v.a. in den Bereichen gesundheitsökonomische Evaluation, Versorgungsforschung und Netzwerksteuerung), ein interdisziplinärer Ansatz verfolgt wird, bei dem der medizinische Anteil, etwa in Form von Versorgungsforschung, und der gesundheitsökonomische Anteil, insbesondere mit dem Schwerpunkt auf Evaluation, ein hohes Gewicht hat, der Methodenkompetenz ein breiter Raum eingeräumt wird, die Studierenden über Projekt- und Masterarbeiten in Forschungs- und Entwicklungsprojekte eingebunden sind,Lehrende aus eigener aktiver Forschungserfahrung schöpfen.

Studienaufbau

Der M.Sc. Studiengang ist auf drei Semester (90 Credits) angelegt und in sieben Module plus Masterthesis untergliedert.
Die Module bilden in sich abgeschlossene Studieneinheiten, die zu einer auf das jeweilige Studienziel bezogenen Teilqualifikationen führen. Module werden innerhalb eines Semesters durchgeführt.

  • Konsekutiver Masterstudiengang
  • Dauer des Studiums: 3 Semester
  • Einstieg in das Studium sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester möglich.
  • Die A-Module werden immer im Sommersemester angeboten.
  • Die B-Module werden immer im Wintersemester angeboten.
  • Master-Arbeit  (3. Semester)

Berufsfeldorientierung

Der konsekutive Masterstudiengang befähigt die Absolventen als Fach- und Führungskräfte in Ministerien, wissenschaftlichen Instituten, Verbänden und Organen der Selbstverwaltung notwendige Entscheidungsgrundlagen durch wissenschaftlich fundierte Analysen und Evaluationen zu erstellen bzw. auf dieser Grundlage Entscheidungen vorzubereiten, zu treffen und umzusetzen, für Krankenversicherungsträger, Leistungserbringer oder Beratungsgesellschaften innovative Versorgungskonzepte in interdisziplinären Teams zu entwickeln und zu evaluieren, auf Seiten von Krankenversicherungsträgern und Leistungserbringern innovative Versorgungskonzepte einzuführen und umzusetzen.

Kontakt

Frau Janina Würtenberger
Wissenschaftliche Assistentin

Ernst-Boehe-Str. 4
67059 Ludwigshafen

 B02
 +49 (0) 621 5203-268
 +49 (0) 621 5203-267

janina.wuertenberger@remove-this.hs-lu.de

Sprechzeiten:
Mi: 10:30 - 14:00 Uhr
Do: 10:30 - 16:00 Uhr
Fr:  10:30 - 16:00 Uhr