In den Jahren 2006 und 2008 haben Prof. Dr. Wolfgang Krieger, Prof. Dr. Annegret Lorenz und Dipl. Sozialwissenschaftler Patrick Schupp gemeinsam mit Hochschulen in Russland (Kazan, Saratow, Tomsk) und der Hochschule in Szeged (Abteilung für Soziale Arbeit und Sozialpolitik) ein Jugendhilfe-Projekt (JUHIRU) konzipiert. Das Akronym „JUHIRU“ steht für „Jugendhilfe in Russland und Ungarn“. Das Projekt  verfolgt das Ziel, die Entwicklung von innovativen Angeboten und Arbeitsformen der Jugendhilfe zu fördern und die Qualifizierung der Studierenden an diesen Hochschulen im Bereich der Sozialen Arbeit durch die Erarbeitung eines  differenzierten Curriculums und den Ausbau dieses Lehrbereichs zu verbessern.

Bilder des Deutsch-Russisch-Ungarischen Jugendhilfeprojektes

Im Jahr 2009 wurde erfolgreich ein Antrag auf Förderung des Projekts durch das Ostpartnerschaften-Programm des DAADs gestellt und dadurch für die Jahre 2010 bis 2012 eine finanzielle Grundlage für das Projekt geschaffen. Im Einzelnen sollen im Rahmen des Projektes folgende Formen der Zusammenarbeit realisiert werden:

  • Austausch von dozentischen FachvertreterInnen (Gastvorträge, Mitarbeit an Lehrplanentwicklungskommissionen, Konzeptentwicklung von Praxisprojekten)
  • Austausch von felderfahrenen Studierenden (Auslandsstudium, gemeinsame Diplom- Bachelorarbeiten, Auslandspraktika)
  • Internationale Symposien und Konferenzen, Summerschool-Projekte
  • Zusammenarbeit der Hochschulbibliotheken durch den Austausch von einschlägiger Grundlagenliteratur
Bilder des deutsch-russisch-ungarischen Jugendhilfeprojektes

StudentInnen des FB IV sind dazu eingeladen, durch die folgenden Aktivitäten an dem Austausch teilzunehmen:

  • Durchführung von Praktika bei den Partnerhochschulen;
  • Begleitung von ausländischen Studierenden bei ihrem Deutschlandaufenthalt;
  • Teilnahme und Mithilfe bei der Organisation von Veranstaltungen und Exkursionen in Deutschland

Es wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen des internationalen Jugendhilfeprojekts JUHIRU die Reisekosten von StudentInnen des Fachbereichs IV zu den Partnerhochschulen abgedeckt sind. Anbei einige Bilder von den Arbeitstreffen und Besuchen bei den Partnern des Jugendhilfeprojekts.

Ilse Page, MA

Frau Ilse Page
stellvertr. Leiterin Bereich Internationale Angelegenheiten
Zulassungsverfahren
Mobilität outgoing
Stipendienprogramme

Ernst-Boehe-Straße 4
D-67059 Ludwigshafen

A 202

+49 (0) 621/5203-275

ilse.page@remove-this.hs-lu.de

Herr Wolfgang Krieger

Herr Prof. Dr. Wolfgang Krieger

Maxstraße 29
67059 Ludwigshafen

 M125
+49 (0) 621/5203-539
+49 (0) 621/5203-569
wolfgang.krieger@remove-this.hs-lu.de