Berufsbild

  • Medienbeschaffung
  • Medienerschließung
  • Medienbereitstellung
  • Medienausleihe
  • Kundeninformation und Kundenberatung

Berufliche Aufgaben der Ausbildung:

Die Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Während der Ausbildung werden Ihnen u.a. folgende Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt:

·         Beschaffungsvorgänge bearbeiten

·         Medien inventarisieren und Rechnungen bearbeiten

·         Medien und Informationen formal erfassen

·         Medien bibliothekstechnisch ausstatten

·         Medien und Informationen bereitstellen

·         Medien und Informationen kundenorientiert präsentieren

·         Kundenwünsche ermitteln; Kunden informieren und beraten

·         Kunden in die Benutzung der Bibliothek einführen

·         auf der Grundlage von Kundenanfragen recherchieren

·         Ausleihen, Rückgaben, Verlängerungen, Mahnungen und Vorbestellungen bearbeiten

Vorbildung:

Für die Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste sollten Sie über einen guten Abschluss der Mittleren Reife oder einen gleichwertigen Bildungsabschluss verfügen.

Ausbildungsdauer:

Die Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste dauert i.d.R. drei Jahre.

Ausbildungsvergütung/Urlaub:

Die Ausbildungsvergütung beträgt ab 01.03.2015 im

1. Ausbildungsjahr: 836,82 € brutto
2. Ausbildungsjahr: 890,96 € brutto
3. Ausbildungsjahr: 940,61 € brutto

Der jährliche Urlaubsanspruch beträgt 28 Arbeitstage.

Theoretische Ausbildung:

Die theoretische Ausbildung findet i.d.R. an der Hermann-Gundert-Schule in Calw statt (Blockunterricht).

Praktische Ausbildung:

Die praktische Ausbildung findet im Team der Hochschulbibliothek Ludwigshafen mit deren drei Bibliotheksstandorten statt. Außerdem werden „Schnuppertage“ in Archiven, Öffentlichen Bibliotheken, privatwirtschaftlichen Bibliotheken/Dokumentationseinrichtungen angestrebt.