Prozesse Qualitätssicherung/-entwicklung

Die zentralen Instrumente der Qualitätssicherung und -entwicklung, das sind die Zieldokumentationen, die Zwischen- bzw. Qualitätsberichte sowie die Qualitätsgespräche, sind inhaltlich aufeinander abgestimmt. Sie werden daher in einer zeitlichen Abfolge erstellt. Eine inhaltliche und zeitliche Abstimmung erfolgt hierbei nicht nur in den einzelnen Einheiten (wie Studiengang, Fachbereich oder Abteilung), sondern ggf. auch zwischen den Einheiten.

Der Gesamtprozess der kontinuierlichen Qualitätsentwicklung besteht aus den Unterprozessen

  • Zieleentwicklung
  • Zielreflexion mit Zwischenbericht und Qualitätsbericht
  • Qualitätsgespräche

Ein Zyklus in dem Prozess ist nach ca. vier Jahren durchlaufen.

Gesamtprozess der Qualitätsentwicklung

Zur Gewährleistung einer kontinuierlichen Qualitätsentwicklung sind diese Prozesse verbindlich definiert und implementiert worden. Gemeinsam beschreiben sie einen geschlossenen Qualitätsregelkreislauf. Hierbei handelt es sich um planvolles und reflektiertes Handeln mittels kontinuierlicher Anpassung und Beobachtung der eigenen Ziele. Erfolgreich erscheinende Maßnahmen zur Zielerreichung werden etabliert, aber auch stetig auf ihre Wirkung hin reflektiert, während Maßnahmen, die nicht oder nur unzureichend zur Zielerreichung beitragen, frühzeitig erkannt werden sollen, um durch adäquate Anpassungen auf Fehlentwicklungen zeitnah zu reagieren.

Kontakt

Foto Peter Weitkamp

Herr Peter Weitkamp
Leitung Studium und Lehre

Elternzeitvertretung

Ernst-Boehe-Straße 15
67059 Ludwigshafen

  E012

 +49 (0) 621/5203-369

 +49 (0) 621/5203-379

peter.weitkamp@remove-this.hs-lu.de