Diagnostik-Workshop bringt neue Erkenntnisse

Bereits zum vierten Mal fand am 21. November für die Studierenden des Wahlpflichtfaches International Interaction Skills (IIS) eine Leadership-Diagnostik – Workshop statt. Stefan Oppitz, Gründer von AMT und bekannter Eignungsdiagnostiker führte auf Einladung von Prof. Dr. Wengert wieder einen Workshop zu den Grundlagen der Eignungsdiagnostik von Führungskräften durch.
Vorab mussten die Studierenden am Myers-Briggs –Typentest (MBTI) teilnehmen um ihr eigene Persönlichkeit zu erfahren. Nachdem ausführlich die theoretischen, methodischen und statischen Annahmen der Leadership-Diagnostik erläutert wurden, wurde am Beispiel der Persönlichkeitsprofile der Studierenden  der Aufbau und die Aussagekraft des MBTI diskutiert und auf Arbeits- und Führungssituationen bezogen. Dadurch wurde es für die Teilnehmer möglich, einerseits ihre Persönlichkeitsmerkmale und Wahrnehmungs- und Handlungstendenzen kennenzulernen und diese auf konkrete berufliche Situationen zu beziehen.
Besonders hilfreich waren sehr unterhaltsame Rollenspiele, bei den die unterschiedlichen Persönlichkeitstypen und deren Verhaltensweisen nachgespielt und so erlebt werden konnten. Die gelungene Kombination von Theorie, eigener Diagnostik und exemplarisches Handeln begeisterten die Studierenden aufs Neue. Stefan Oppitz selbst konnte ab dem WS 2015/16 als Lehrbeauftragter gewonnen werden. Damit ist die regelmäßige Durchführung des Diagnostik-Workshops auch gesichert. Alle Teilnehmer erhielten ein Zertifikat.

Mary von Fritschen

Lehrkraft für Englisch, Bachelor IPO

„KEEP CALM AND CARRY ON“

Rund ums Studium

Weiterführende Information finden Sie in Olat.

QR Code Mitteilungen