Aktuelles

Vortragsreihe der Berufsintegrierenden Studiengänge (BIS) Betriebswirtschaft des Fachbereichs II

28. April 2017 ab 18.30 Uhr Aula und Konferenzräume der Hochschule

Dr. Michael Sturm 

zum Thema

"Die Krise im Euroraum: Ursachen und Herausforderungen 

für die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank“

Gäste sind herzlich willkommen. Anmeldungen sind bis zum 20. April 2017 per mail ans BIS-Büro (k.zettler@remove-this.hs-lu.de oder gabriele.dietzer@remove-this.hs-lu.de) möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier

Erleben Sie zwei Professoren der BIS-Studiengänge im Streitgespräch zu dem brandaktuellem Thema "TTIP-CETA"

Wir dürfen herzlich einladen zum Vortrag von

Herrn Prof. Dr. Jörg B. Kühnapfel und

Herrn Prof. Dr. Bernhard Wasmayr

aus dem Fachbereich Marketing und Personalmanagement zum Thema:

„CETA und TTIP: Fluch oder Segen?

Zwei Professoren – zwei Meinungen!“

 

Datum: 30. November 2016

Zeit: 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort: Aula der Ernst-Boehe-Str. 4, 67059 Ludwigshafen am Rhein

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Karrieremesse für Absolventinnen, Frauen in Fach- und Führungspositionen und Existenzgründerinnen herCAREER

Aktuell möchten wir Sie auf die Karrieremesse herCAREER aufmerksam machen, die von einer erfolgreichen Absolventin des berufsintegrierenden  Studiums, Frau Natascha Hoffner, ins Leben gerufen wurde.  herCAREER stellt die umfassende Karrieremesse für Absolventinnen, Frauen in Fach- und Führungspositionen und Existenzgründerinnen dar, die am 13. und 14. Oktober 2016 im Münchener MTC bereits zum zweiten Mal stattfindet. 

Gerne möchten wir Ihnen die Gründerin und die Messe im Nachgang näher vorstellen:

Über Natascha Hoffner
Frau Natascha Hoffner hat über 14 Jahre Erfahrung in der Messebranche. Sie war bereits ab dem Jahr 2000 Teil einer Neugründung in der Messebranche mit Sitz in Mannheim und maßgeblich am Auf- und Ausbau von Messen und Kongressen im In- und Ausland beteiligt, die als Leitveranstaltungen ihrer Branche etabliert wurden. In Spitzenzeiten war sie gemeinsam mit dem damaligen Gründer für bis zu 20 Messen und Kongresse jährlich und rund 100 Mitarbeiter verantwortlich. Über fünf Jahre war sie als Geschäftsführerin tätig, zuletzt davon zwei Jahre bei einer Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG. Da sie selbst zwischenzeitlich zweifache Mutter ist und nicht weiterhin knapp 400 km zwischen Berufsstätte und Familie pendeln wollte, hat sie ihren Arbeitsplatz ein ganzes Stück näher an die Familie verlegt. Ihre eigene Messegesellschaft, die messe.rocks GmbH, hat seit April 2015 ihren Sitz im Münchner Osten.

Die Karrieremesse herCAREER ist die erste und einzige Messe Deutschlands, die alle Aspekte einer weiblichen und familiären Karriereplanung berücksichtigt. Die Messe richtet sich an Absolventinnen, Frauen in Fach- und Führungspositionen und Existenzgründerinnen. Hier stellen sich attraktive Arbeitgeber vor, die sich ausdrücklich für Frauenförderung und Frauen im Management engagieren. Die zahlreichen Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zu Weiterbildungsmöglichkeiten und rund um das Thema Existenzgründung machen die Messe einzigartig. 

Das völlig neue Konzept hat von Arbeitgebern, Dienstleistern, aber vor allem von den Frauen selbst, einen unglaublichen Zuspruch erhalten. Vom Start weg hatte die herCAREER mit 2.000 Besucherinnen und Besuchern eine enorm hohe Anziehungskraft. Namhafte Persönlichkeiten konnten für das Rahmenprogramm und die Netzwerkveranstaltung gewonnen werden und waren als Referenten, Sparringspartner und Table Captains in die Messe eingebunden.

Die Messe möchte Frauen dort abholen, wo sie persönlich gerade stehen, beim Einstieg, Aufstieg, Wiedereinstieg oder Gründung. Ein ganz besonderer Fokus liegt aber auch darauf, wie man Netzwerke erschließt. Bei den Besucherinnen der herCAREER handelt es sich um motivierte und gut ausgebildete, top qualifizierte und karriereinteressierte Frauen aus allen Branchen. Keine andere Recruitingmesse setzt derart auf den Austausch und das Teilen von Wissen sowie die Netzwerkbildung. Davon profitieren insbesondere die Aussteller, die sich verstärkt als Sparringspartner positionieren, um Frauen in ihrer Karriereplanung - ob im Unternehmen, oder bei der Unternehmensgründung von Frauen - voranzubringen.

Die Messe stand im vergangenen Jahr unter der Schirmherrschaft von Ilse Aigner, stellvertretende Ministerpräsidentin und Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Auch Bundesminister Sigmar Gabriel lobte das neue und innovative Veranstaltungskonzept. Die Anfragen für erneute Schirmherrschaften laufen bereits.

Als Hauptmedienpartner in der Kategorie „Tageszeitung“ konnten erneut die Süddeutsche Zeitung und PLAN W (Frauen verändern Wirtschaft) gewonnen werden. In der Kategorie „Hochschulmagazine“ ist UNICUM dabei sowie UNIGLOBALE und jetzt! Im Resort "Frauenmagazine" konnte die Zusammenarbeit mit EMOTION weiterausgebaut werden. Auch brand eins ist wieder mit dabei. Darüber hinaus konnten zahlreiche Verbände, Netzwerke, Institutionen usw. für die Messe gewonnen werden.  

Ergänzt wird die Messe durch das Netzwerk-Event herCAREER@Night im Rahmen dessen Personalverantwortliche, Unternehmer/innen, Existenzgründer/innen und Experten/-innen der unterschiedlichsten Branchen, Vorstände und Aufsichtsräte, Tischpatenschaften übernehmen, um den Teilnehmerinnen die Möglichkeit zu geben, ihr berufliches Netzwerk zu erweitern. Die Table Captains können aber auch Frauen in ihrer Karriereplanung bestärken und unterstützen. Die Teilnehmerinnen treffen auf hochkarätige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Mehr dazu unter www.her-career.com/atNight.

Zahlreiche Persönlichkeiten standen bei der ersten Ausgabe der herCAREER@Night als Table Captains zur Verfügung, darunter Heidi Stopper, früherer Personalvorstand der ProSiebenSat.1 Media AG, Freya Oehle Gründerin von spottster, Doris Albiez, Vice President und General Manager Germany DELL GmbH, Christa Stienen, Senior Vice President Corporate HR, LSG Sky Chefs, Elke Benning-Rohnke, ehemaliger Vorstand der Wella AG und Mitglied im Aufsichtsrat von Daiichi Sankyo Europe, Robert Franken, Chief Digital Officer für Luna media und früherer CEO von Chefkoch.de und der Personalchef von Google Deutschland, Frank Kohl-Boas.

Interessiert? Weitere Informationen erhalten Sie unter www.her-CAREER.com

Vortragsreihe der Berufsintegrierenden Studiengänge / Urkundenübergabe an den aktuellen Bachelor-Jahrgang

Gerne möchten wir Sie, unsere BIS-Studierende, Ehemalige, Dozenten und alle BIS Freunde bzw. Partner sowie alle Studierende und MitarbeiterInnen der Hochschule, herzlich zu unserer diesjährigen BIS-Vortragsreihe einladen. Im Rahmen dieser Veranstaltung findet auch die Urkundenübergabe unserer aktuellen Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs statt.

Wir freuen uns, dass wir als Referenten 

Herrn 

Dr. Carsten Kühl

zum Thema

"Quo vadis Europäische Finanzpolitik - Solidargemeinschaft oder
Gemeinschaft nationaler Partikularinteressen?"

gewinnen konnten.

Herr Dr. Kühl studierte Volkswirtschaftslehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und promovierte am dortigen Institut für Finanzwissenschaft. Nach Stationen im Wissenschaftsministerium und der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund wechselte er als Staatsekretär in das Wirtschaftsministerium. Von Juli 2009 bis November 2014 war er Finanzminister des Landes Rheinland-Pfalz.    

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Studiengangleiter  Herr Prof. Dr. Fritz Unger und Herr Prof. Dr. Bernhard Wasmayr

findet am

Freitag, den 15. April 2016

um 18.30 Uhr

in den Konferenzräumen bzw. der Aula

die persönliche Überreichung der Urkunden an die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs BIS Betriebswirtschaft statt.

Ab 19.15 Uhr freuen wir uns auf den Festvortrag von Herrn Dr. Kühl zu einem überaus interessanten wirtschaftspolitzischen Thema mit Gelegenheit zu nachfolgender Diskussion. 

Danach besteht bei einem kleinen Empfang die Möglichkeit zum Gedankenaustausch, zur Erweiterung des Netzwerks oder einfach nur zu Gesprächen in angenehmer Atmosphäre.

Informationen und Bilder zum Vortrag finden Sie hier.

Vortrag zum Thema "Syrienkonflikt: Die Ursachen der Fluchtbewegungen" am 12.03.2016

Am Samstag, dem 12. März 2016 findet ab 13.30 Uhr folgender Vortrag zum Thema

Syrienkonflikt: Die Ursachen der Fluchtbewegungen

in der Aula statt.

Weltweit sind 20 Mio. Menschen auf der Flucht - Tendenz steigend. Was sind die Gründe?Politik, Krieg, Wirtschaft? Im Vortrag geht der Referent auf die Gründe ein, die dazu führen,dass Millionen von Menschen fliehen. Insbesondere wird das Problem am BeispielDeutschlands konkretisiert.

Als Referent konnte Kenan Engin gewonnen werden. Er ist Politikwissenschaftler und lebtseit 2001 in Deutschland.
Engin wurde in Dersim (Tunceli) in der Türkei geboren und emigrierte 2000 nach Deutschland. Er ist ein promovierter Politikwissenschaftler im Fachbereich Internationale Beziehungen mit Schwerpunkt Nahen Osten an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Er studierte und promovierte an der Universität Istanbul, Ruprecht-Karls-UniversitätHeidelberg, SOAS-University of London und Harvard University.

Er lehrte bisher an diversen Hochschulen innerhalb und außerhalb von Deutschland wie z.B.an der Universität Heidelberg, Hochschule Heilbronn, Hochschule Mainz, Hochschule Wormssowie an der Polytechnischen Universität Tomsk in Russland.

Seine Artikel, Gedichte und Aufsätze wurden in mehreren Sprachen (Türkisch, Deutsch und Englisch) in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften u.a. in Frankfurter Hefte, Migration und Soziale Arbeit, Hurriyet Daily News and Economic Review, Journal of Turkish Weekly,Eurasischen Magazin, FES-Forum, Radikal, Gündem sowie auf zahlreichen Webseiten publiziert.

Neben seinen zahlreichen Essays und Gedichten ist er Verfasser von mehreren Büchern.
Zuletzt erschien: „Nation-Building”- Theoretische Betrachtung und Fallbeispiel: Irak" beim Nomos Verlag.

An den 60-minütigen Vortrag schließt sich eine 30-minütige Diskussion an.

Interessierte melden sich bitte bis 09. März 2016 unter sabrina.damian@remove-this.hs-lu.de an.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Vortrag zum Thema „Ökonomische Auswirkungen der Flüchtlingswelle auf Deutschland“ am 29.10.2015

Am 29.10.2015 hielt Herr Prof. Dr. Jörg Kühnapfel, der in den berufsintegrierenden Studiengängen lehrt, einen Vortrag zum Thema „Ökonomische Auswirkungen der Flüchtlingswelle auf Deutschland“.

Im Rahmen der neuen Vorlesungsreihe „Wirtschaft, Soziales und Gesundheit aktuell“, die sich wissenschaftlich fundiert und allgemein verständlich mit Brennpunkt-Themen auseinandersetzt, hat Professor Dr. Jörg Kühnapfel am Donnerstag, dem 29. Oktober 2015 von 19.00-20.00 Uhr in der Aula der Hochschule Ludwigshafen am Rhein (A -Gebäude, EG), Ernst-Boehe-Straße 4 in 67059 Ludwigshafen aus betriebswirtschaftlicher Sicht das Thema Flüchtlinge unter die Lupe.
Ganz bewusst beleuchtete der Referent dabei nur eine Facette der schwierigen Thematik und versucht, aufgrund von offizieller Seite zur Verfügung gestellter Fakten die Lage ohne sozialromantische Färbung oder politische Stimmungsmache zu analysieren. Es wurden also weder Einzelschicksale noch die Krisensituationen, die die Menschen zur Flucht drängen, thematisiert. Vielmehr geht es um volkswirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Effekte und darum, welche dieser Effekte quantitativ bewertet werden können und welche unklare Auswirkungen haben.
Kühnapfel verwendet dazu Daten, die von offiziellen Stellen zur Verfügung stehen, vor allem also Daten von UNHCR, OECD und Innenministerium. Jörg B. Kühnapfel, Professor für General Management, insb. Vertriebscontrolling, im Fachbereich Marketing & Personalmanagement, stellte sich nach dem Vortrag einer anschließenden Diskussion und beantwortete – soweit möglich – Fragen zum Thema.

Kontakt

Frau Karin Zettler
Geschäftsführerin

Ernst-Boehe-Str. 4
67059 Ludwigshafen

 D206

 +49 (0) 621/5203-127

 +49 (0) 621/5203-362

k.zettler@remove-this.hs-lu.de

Frau Gabriele Dietzer
Sachbearbeiterin

Ernst-Boehe-Str. 4
67059 Ludwigshafen

 D207

 +49 (0) 621/5203-232

 +49 (0) 621/5203-362

gabriele.dietzer@remove-this.hs-lu.de

Besucheradresse BIS

Donnersbergweg 3
(D-Gebäude der HS)
67059 Ludwigshafen