Zugang

Online-Bewerbung ist derzeit für BIS nicht möglich!
Bitte verwenden Sie die Formulare, die Sie rechts im Download finden! 


Zugangsvoraussetzungen für den MBA-BIS:

  • ein Hochschulstudium in einem akkreditierten Studiengang mit  der Note „gut (2,5)“ oder besser sowie mindestens eine einjährige Berufserfahrung; ist die Note schlechter als 2,5 muss die Eignung durch eine gesonderte Prüfung nachgewiesen werden

oder

  • es liegt eine Hochschulzugangsberechtigung nach § 65 Abs. 1 oder Abs. 2 HochSchG und danach eine 3-jährige Berufserfahrung in einer kaufmännischen Funktion vor. Dann entscheidet ebenfalls eine Eignungsfeststellungsprüfung über eine mögliche Aufnahme

und

  • Einverständniserklärung des Arbeitgebers durch Unterzeichnung des Kooperationsvertrages
  • Weiterführung einer einschlägigen beruflichen Tätigkeit während des Studiums

Sollten Sie zu dem Bewerberkreis gehören, der die erforderten Zugangsvoraussetzungen gemäß § 2 Absatz 1 der Prüfungsordnung nicht erfüllt und eine Eignungsfeststellungsprüfung ablegen muss, empfehlen wir Ihnen als unterstützende Vorbereitung sich entweder aus Ihrem Erststudium die BWL und VWL Unterlagen bzw. die dazugehörige Literatur noch einmal anzusehen oder sich einen Überblick anhand dieser Literaturempfehlung

Wolfgang Weber, Rüdiger Kabst: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, 9. Auflage 2014, Gabler Verlag, 29,99 €, ISBN 978-3-8349-4676-8

zu verschaffen.


Die Eignungsprüfung besteht aus mindestens einem schriftlichen Teil (einstündige Klausurarbeit oder multiple choice Test und/oder Fallstudie) und einem mündlichen Kolloquium (20 – 30 Minuten), in denen Kenntnisse, die für den Masterstudiengang nützlich sind, geprüft werden.
Eine Aufnahme zum Studium ist nur bei bestandener Eignungsprüfung möglich. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn sowohl der schriftliche Teil als auch das mündliche Kolloquium mit „ausreichend“ bewertet worden sind.