Abschlussfeier der weiterbildenden MBA-Studiengänge des Fachbereichs II am 18.11.16

Die gemeinsame Abschlussfeier der weiterbildenden MBA-Studiengänge fand bereits zum sechsten Mal in den Räumlichkeiten des Hotel Restaurants Winzergarten in Großkarlbach in der Pfalz an der Deutschen Weinstraße statt. Verabschiedet wurden Absolventinnen und Absolventen des Berufsintegrierenden Studiums (BIS) Betriebswirtschaft und der Fernstudiengänge Unternehmensführung und Betriebswirtschaftslehre des Fachbereichs II.

Wie in jedem Jahr begrüßte Herr Prof. Dr. Fritz Unger, der die weiterbildenden Studiengänge im Team mit dem Kollegen Herrn Prof. Dr. Bernhard Wasmayr für die BIS-Studiengänge und Herrn Prof. Dr. Rainer Busch für die Fernstudiengänge leitet, die Gäste. Neben den Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge, die überwiegend in Begleitung zur Veranstaltung erschienen sind, waren auch einige Dozentinnen und Dozenten vertreten, die in diesen Studiengängen lehren. Selbstverständlich waren auch alle Mitarbeiterinnen anwesend, die diese Studiengänge intensiv betreuen.

Den Mittelpunkt der Veranstaltung stellt immer der Festvortrag dar, der von Herrn Dr. Harry Müller zum Thema „Möglichkeiten und Grenzen von Hochschulrankings – Woran Sie (nicht) erkennen, ob Sie an einer guten Hochschule studiert haben“ (die Charts zum Vortrag finden Sie als pdf.-Datei hier) gehalten wurde. Herr Dr. Müller ist Doktor der Wirtschaftswissenschaften. Er verfügt über einen Bachelor- Abschluss in Geschichte und Ökonomik und einen Master-Abschluss in BWL, die er an der WWU Münster abgelegt hat. Seine Dissertation schrieb er zum Thema „Controlling von Forschungsleistungen“. Herr Dr. Müller ist im Produktmanagement der Firma Arvato Financial Solution tätig.

Herr Müller erörterte die Frage, welchen Wert die Ergebnisse von Rankings für die Beurteilung der Qualität eines Studienangebots haben können. Dabei wurden sowohl Forschungsleistungsrankings (wie bspw. das Handelsblatt-BWL-Ranking) als auch Rankings von Studienangeboten (wie bspw. das CHE-Ranking) systematisch im Hinblick auf ihre Validität diskutiert. Im Lichte von aktuellen Forschungsergebnissen zu möglichen Einflussfaktoren sei hier ein besseres Verständnis für die jeweils inhärenten Grenzen der Verfahren und mehr Vorsicht bei der Interpretation der Ergebnisse nötig, so Dr. Müller. Auch wenn Rankings in bestimmten Sachverhalten sehr wohl einen fundierten Beitrag zum Hochschulmanagement leisten könnten, sei angesichts einer in der Öffentlichkeit oftmals unreflektierten Rezeption von Rankings im Sinne einer akademischen Hitparade insgesamt mehr Bescheidenheit und Methodenkritik nötig.

Im Anschluss erhielten alle Absolventinnen und Absolventen eine Anerkennung für ihre erzielten Erfolge. Pro Studiengang wurden die anwesenden Jahrgangsbesten für Ihre herausragenden Ergebnisse im Zeugnisdurchschnitt geehrt. Die beste Absolventin schloss im BIS Studiengang ihr Studium mit einen Notendurchschnitt von 1,1 ab. Eine Wahnsinnsleistung, wenn man bedenkt, dass die Studierenden während Ihrer Weiterbildung voll berufstätig sind.

Als Abschluss des offiziellen Rahmens der Feierstunde, bietet ein hervorragendes Abendessen allen Gästen die Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre über die vergangenen Jahre des gemeinsamen Studiums auszutauschen. Wir freuen uns sehr, dass unsere Absolventinnen und Absolventen immer wieder bei späteren Veranstaltungen die Gelegenheit nutzen, mit uns in Kontakt zu bleiben. Somit wird deutlich, dass die Freundschaften, die während des Studiums entstanden sind und die neu gewonnenen intensiven Kontakte nicht nur untereinander sondern auch zur Hochschule gepflegt werden und das persönliche Netzwerk stetig ausgebaut wird.

Kontakt

Frau Karin Zettler
Geschäftsführerin

Ernst-Boehe-Str. 4
67059 Ludwigshafen

 D206

 +49 (0) 621/5203-127

 +49 (0) 621/5203-362

k.zettler@remove-this.hs-lu.de

Frau Gabriele Dietzer
Sachbearbeiterin

Ernst-Boehe-Str. 4
67059 Ludwigshafen

 D207

 +49 (0) 621/5203-232

 +49 (0) 621/5203-362

gabriele.dietzer@remove-this.hs-lu.de

Besucheradresse BIS

Donnersbergweg 3
(D-Gebäude der HS)
67059 Ludwigshafen