Master-Studiengang International Human Resource Management zum 8. Mal gestartet

IHRM Studiengang

Anfang Oktober startete an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein im Studienbereich Personalmanagement bereits der 8. Studienjahrgang des konsekutiven Masterstudiengangs International Human Resource Management  (IHRM). Seit 2007 nimmt der Studienbereich Personalmanagement jeweils zum Wintersemester eine neue Studiengruppe auf, pro Jahr bis zu rund 20 Studentinnen und Studenten. Der Studiengang gehört damit zu den ältesten und etabliertesten konsekutiven Master-Studiengängen im Bereich Personalmanagement an deutschen Hochschulen.

Der Studiengangleiter Prof. Dr. Matthias Hamann begrüßte zusammen mit der Geschäftsführerin Regina Hamacher  die neu Immatrikulierten und wünschte ihnen viel Erfolg durch ein interessantes Studium.

Die Absolventinnen und Absolventen von BWL-Bachelorstudien an Hochschulen und Universitäten aus ganz Deutschland hatten sich für ihr Weiterstudium im Master-Studiengang International Human Resource Management in einem schriftlichen Auswahlverfahren aus rund  120 Bewerbungen durchgesetzt. Neben der Note des Erststudiums spielten dabei Kompetenzen des Personalmanagements aus Praxis und Hochschule wie HR-Thesis, HR-Praxissemester und Auslandssemester eine Rolle bei der Vergabe der Studienplätze.

Die neuen IHRM- Studierenden studieren zuerst zwei Theoriesemester an der Hochschule und starten dann ab Sommer 2015 in ihr halbjähriges Auslandssemester (Universität oder Praxissemester), ehe sie zu einer abschließenden betriebspraktischen oder forschungsorientierten Masterarbeit noch einmal nach Deutschland zurückkehren. Ebenso wie ihre Vorgängerjahrgänge können sich die Studierenden aufgrund der Kombination von Theorie, Praxis und Auslandsaufenthalt ausgesprochen gute Berufseinstiegschancen für eine Fach- oder Führungskarriere in nationalen und internationalen Unternehmen ausrechnen.

Der verliehene akademische Grad Master of Arts (M.A.) verleiht als wissenschaftlicher Studiengang die Befähigung zum höheren öffentlichen Verwaltungsdienst sowie den Zugang zur Promotion nach den selben Zulassungsvoraussetzungen wie ein Masterabschluss einer klassischen Universität. Der Studiengang wurde 2013 ohne jede Auflage (Qualitätsmängel) erfolgreich von der Akkreditierungsagentur AQAS reakkreditiert. Zurück