Der Master-Studiengang Logistik an der Hochschule Ludwigshafen:
Dein Studienprogramm im Detail

Unser Master-Studiengang Logistik ist modular aufgebaut und umfasst – strukturiert in die einzelnen Semester – die nachfolgenden Studieninhalte.



Im Rahmen deines Studiums absolvierst du jedes Modul als komplette Einheit und schließt es dann mit einer Prüfung ab. Die studienbegleitenden Prüfungen können dabei in Form einer schriftlichen Klausur, Seminararbeit, Präsentation, Projektarbeit oder auch als Fallstudienbearbeitung mit anschließender Präsentationsleistung ausgestaltet sein. Aber auch Kombinationen der genannten Prüfungsformen sind denkbar und finden Anwendung.

In die Endnote für den Master-Studiengang Logistik fließend die erreichten Noten sämtlicher im Verlauf deines Studiums absolvierter Module wie auch die Note deiner Master-Thesis im Verhältnis der entsprechen im Studienprogramm ausgewiesenen ECTS-Punkte ein.

Nachfolgend erhältst du einen detaillierteren Einblick in deine Studienmodule und die damit verbundenen Zielsetzungen. 


Semester 1

Forschungskompetenz & Planspiel (MLC 110)

Zu Beginn deines Master-Studiums bereiten wir dich gezielt auf wissenschaftliches Arbeiten vor. Du lernst wesentliche wissenschaftstheoretische Herangehensweisen kennen und erhältst einen Überblick über einschlägige Forschungsdesigns, auf die du dann im weiteren Studienverlauf im Rahmen deiner eigenen Studien und Seminararbeiten aufsetzen kannst. Zusammen mit einem Management Consultant wirst du ferner im Rahmen eines einführenden Planspiels mit der Komplexität global agierender Unternehmen vertraut gemacht. Aus verschiedenen Perspektiven der Betriebswirtschaftslehre heraus bearbeitest du selbstständig, methodisch und systematisch einen Praxisfall und triffst begründete Entscheidungen. In einem kritischen Dialog reflektierst du dann im Kurs deine wie auch die Entscheidungen anderer Studierender.

 

Logistik-Technologie (MLC 120)

Logistik ist heute ohne IT-Unterstützung nicht mehr zu denken. Von daher beschäftigst du dich von Anfang an aus betriebswirtschaftlicher wie auch technischer Sicht mit den heutigen Einsatzfeldern moderner Technologien in Transport und Logistik. In einem projektorientierten Vorgehen erarbeitest du dir Vorgehensweisen für die Auswahl von Komponenten und deren Implementierung in der betrieblichen Praxis. Darüber hinaus stehen das Internet der Dinge und Identifikationssysteme entlang der gesamten Supply Chain im Blickpunkt. Abgerundet wird das Modul durch das Warehouse Management, das hier im Zusammenspiel mit ERP-Systemen steht.

 

Logistik und Umwelt (MLC 130)

In diesem Modul erkennst du die Auswirkungen der Umweltbelastung eines Unternehmens innerhalb einer internationalen Supply Chain. Im Blickpunkt steht die Frage, wie Verlader und ihre Logistikdienstleister gesetzliche Auflagen erfüllen und unter welchen Voraussetzungen sie ökologische Aspekte sogar gezielt in Wettbewerbsvorteile ummünzen können. Darüber hinaus setzt du dich in einem kritischen Dialog intensiv mit der aktuellen Thematik Elektromobilität aus der Perspektive verschiedener Verkehrsträger in der internationalen Logistik auseinander.

 

Management & Consulting (MLC 140)

Für einen ganzheitlichen Blick rundet die strategische Unternehmensplanung dein Semester 1 ab. Dabei lernst du Instrumente zur strategischen Unternehmensplanung, der Weiterentwicklung von Organisationsmodellen im internationalen Kontext bis hin zum Change Management kennen und transferierst diese auf eigne anwendungsbezogene Fragestellungen.  Ebenso verstehst du die spezifischen Charakteristika des Human Resource Managements in der Logistik und erweiterst dein Grundlagenwissen um Fragestellungen des strategischen Personalmanagements über Digital Leadership bis hin zum kollegialen Coaching.


Semester 2

Logistik-Recht (MLC 210)

In Semester 2 lernst du dann die rechtlichen Grundlagen für grenzüberschreitenden Güter- und Informationsströme wie auch internationale Handelsbestimmungen kennen, entsprechende Sachverhalte rechtlich zu bewerten und kannst die einschlägigen Rechtsquellen eigenständig anwenden. Mit Transport- und Haftlichtversicherungen wirst du genauso vertraut gemacht wie mit den Vertragsgrundlagen und Rechtsbeziehungen im Fracht-, Speditions- und Lagerrecht (z.B. CMR, CIM). Des Weiteren lernst du relevante Rechtsfragen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts kennen und kannst diese abschließend fallbezogen anwenden.

 

Internationale Management-Kompetenz (MLC 220)

Logistik ist kulturverbindend und international. Daher wirst du in diesem Modul für deine eigene Kultur und die Kulturen anderer Menschen sensibilisiert und entwickelst deine interkulturellen Kompetenzen weiter. Du lernst, Kulturunterschiede zu erkennen, zu bewerten und im Zusammentreffen mit Menschen anderskultureller Hintergründe zu agieren. Vor dem Hintergrund des internationalen Kontextes der Logistik setzt du dich aus theoretischer wie auch anwendungsorientierter Sicht mit ethischen Fragestellungen in wirtschaftlichen Zusammenhängen auseinander und lernst damit angemessen umzugehen. Darüber hinaus setzt du dich mit Verhandlungstechniken auseinander und verfügst zum Abschluss des Moduls über ein grundlegendes Handlungsset.

 

Knowledge Management & Business Intelligence (MLC 230)

Moderne IT-Systeme bieten heute nicht nur Möglichkeiten, Daten zu sammeln und zu verarbeiten. Vor allen Dingen muss die Datenflut beherrscht und gesicherte Informationen hieraus gewonnen werden. Fallstudienbasiert werden dir grundlegende Konzepte entscheidungsunterstützender Informationssysteme vermittelt und deren dazugehörigen Business Intelligence Tools in der Praxis aufgezeigt. Ferner werden wichtige und aktuelle Forschungsansätze um die betrieblich relevante Ressource „Wissen“ vermittelt. Voraussetzungen und Hindernisse für eine erfolgreiche Umsetzung einer lernenden Organisation werden dabei genauso diskutiert wie ein Ausblick auf technische Unterstützungsmöglichkeiten gegeben.

 

Logistics Chain Management (MLC 240)

Zum Abschluss deines Semesters 2 befähigt dich das Modul, eigenständig logistische Planungs- und Optimierungsmethoden anhand einer Fallstudie software-gestützt und gemeinsam mit Logistik-Beratern aus der Praxis anzuwenden, betrieblich relevante Fragestellungen zur Netzwerkplanung methodisch zu lösen und deine Entscheidungen in einem kritischen Dialog mit anderen Studierenden zu reflektieren. Darüber hinaus konzeptionierst du selbständig und kreativ eine internationale Supply Chain auf strategischer und operativer Ebene. In einem handlungsorientieren Rollenspiel auf Englisch verteidigst du dann deine Überlegungen vor Führungskräften aus der Wirtschaft, die dich als Praxis-Challenger in diesem Modul begleiten.


Semester 3

Logistik-Consulting (MLC 310)

In deinem letzten Studiensemester liegt der Schwerpunkt auf Geschäftsprozessen, ERP / IT-Consulting wie auch Managementberatungstechniken. In diesem Zusammenhang lernst du bereits in diesem Modul Leistungsmerkmale und Architekturkonzepte ausgewählter betriebswirtschaftlicher Anwendungssysteme kennen. Auf Basis von Projektarbeiten und Fallstudien entwickelst du ein Verständnis für die Komplexität von IT-Projekten und der Integration neuer Anwendungen in eine gewachsene Systemlandschaft, in international aufgestellten Unternehmen, insbes. im Logistiksektor. Auch wird dein Blick auf die Bedeutung von Aspekten, wie etwa User Acceptance oder verschiedenen Herangehensweisen im Rahmen von Entwicklungs- und Einführungsphasen im Betrieb, geschärft.

 

Business Process Management (MLC 320)

Eine Industrie 4.0 ist stark prozessgetrieben. Die Analyse und Optimierung betriebswirtschaftlicher Prozesse und damit von Aufbau- und Ablauforganisationen in international ausgerichteten Unternehmen stehen in diesem Modul in deinem Blickpunkt. Dem anwendungsorientierten Charakter des Geschäftsprozess-managements wird in der Form Rechnung getragen, dass du unter Rückgriff auf eine realitätsnahe Fallstudie eigenständig und unter Rückgriff auf eine theoretische Vertiefung des Geschäftsprozessmanagement wie auch vermittelte Consulting-Techniken eine Projektarbeit auf Englisch durchführst. Deine Ergebnisse werden anschließend im Rahmen eines ganzheitlich ausgelegten Rollenspiels gemeinsam mit Führungskräften aus der Wirtschaft, die dich als Praxis-Challenger begleiten, kritisch reflektiert.

 

ERP-Projekte (MLC 330)

Dein letztes Studiensemester schließt du ferner mit Kenntnissen und Fertigkeiten ab, wie etwa eine Standardsoftwarte in ein Unternehmen eingeführt und angepasst werden kann (Customizing). Darüber hinaus erweiterst du dein Wissen, wie Fehlentwicklungen in IT-Projekten durch ein systematisches Risikomanagement rechtzeitig erkannt und geeignete Gegenmaßnahmen ergriffen werden können.  

 

Wahlpflichtmodul (MLC 330)

Im Master-Studiengang Logistik wird dir in Semester 3 die Gelegenheit gegeben, ein betriebswirtschaftliches Aufgabengebiet zu vertiefen. Das Modul Consulting bereitet dich dabei umfassend auf eine beratende Tätigkeit vor – sei es als Stabs- oder Linienverantwortlicher, als Inhouse Consultant oder als Consultant in einer Unternehmensberatung. Wenn du dich mit der Automobilindustrie intensiv auseinander setzen möchtest, dann vermittelt dir das Modul Automotive Logistics tiefgehendes Wissen rund um die Logistik in der Automobilindustrie. Angefangen beim Lieferantenmanagement über den Einkauf von Lieferanten bis hin zu Lean Production und aktuellsten Industrie 4.0 Anwendungsformaten. 


Semester 4

Master Thesis

Im vierten Semester schließt du dein Master-Studium mit der Anfertigung deiner Master-Thesis ab. Entsprechend der Ausrichtung unseres Studiengangs setzen wir auf eine anwendungsorientierte Forschungsarbeit und damit auf einen praktischen Bezugspunkt im betrieblichen Umfeld. Dies gibt dir die unmittelbare Möglichkeit, betrieblich relevante Fragestellungen unter Rückgriff auf dein theoretisches Wissen zu bearbeiten, deine Soft Skills wie auch fachspezifischen Kompetenzen in einem Unternehmen direkt anzuwenden, erweiterte Berufserfahrungen zu sammeln und auf diesem Weg in letzter Konsequenz dein persönliches Netzwerk zu späteren, potenziellen Arbeitgebern zu erweitern. Aktuellen Fragestellungen, die du aus theoretischen Gesichtspunkten und im Rahmen einer eigenständigen Empirie bearbeitet werden kannst, stehen wir ebenso aufgeschlossen gegenüber. 

Studiengangleiter
Prof. Dr. Stefan Iskan

Professur für Logistik
und Wirtschaftsinformatik,
insbes. Automotive SCM
und Digitalisierung

 

 

 

 

 

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Studiengangassistenz
Julia Walther

Ernst-Boehe-Str. 4
67059 Ludwigshafen
  B310
  +49 (0) 621 / 5203-233
  +49 (0) 621 / 5203-144
 julia.walther@remove-this.hs-lu.de



Downloads

Studiengangbroschüre

 

 

Qualitätssiegel

Qualitätssiegel

Der Masterstudiengang Logistik
ist durch FIBAA akkreditiert.