Kosten

Die Studiengebühren betragen derzeit insgesamt für 4 Semester 9.000 EUR und teilen sich wie folgt auf:

Die Kosten für die 3 Präsenzsemester belaufen sich auf jeweils 2250 EUR pro Semester. In den Studiengebühren sind enthalten:

  • Individuelle Studienfachbetreuung
  • Studienbriefe in gedruckter oder elektronischer Form
  • Präsenzveranstaltungen und
  • Studienbegleitende Prüfungen

Im Abschlusssemester, in der Regel das 4. Semester, wird die Masterarbeit erstellt. Für die Betreuung, Begutachtung und Durchführung der Disputation fallen Kosten in Höhe von 2250 EUR an.

Die Kosten für ein Wiederholungssemester belaufen sich auf 500 EUR.

Der Studiengebühren werden entsprechend ihrer Höhe zum jeweiligen Semester erhoben.

Ferner sind alle Studierenden verpflichtet, pro Semester einen studentischen Beitrag, derzeit in Höhe von 122 EUR zu entrichten.

Selten können noch Ausgaben für anzuschaffende Fachliteratur entstehen, die individuell unterschiedlich sein können.

Fördermöglichkeiten

Bildungsurlaub

In Rheinland-Pfalz – wie auch in einigen anderen Bundesländern – besteht unter bestimmten Umständen die Möglichkeit, nach dem Bildungsfreistellungsgesetz (BFG) Bildungsurlaub zu erhalten. In diesem Fall gewährt der Arbeitgeber auf Antrag bezahlten Urlaub, ohne jedoch die Kosten der Bildungsmaßnahme zu übernehmen.

Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Bildungsfreistellung ist, dass Sie in einem Bundesland angestellt sind, in dem ein Bildungsfreistellungsgesetz besteht, und dass die Bildungsmaßnahme sowie ihr Veranstalter als bildungsurlaubswürdig anerkannt ist.

Unsere Präsenzphasen sind unter anderem in folgenden Bundesländern anerkannt:

  • In Rheinland-Pfalz nach dem Bildungsfreistellungsgesetz (BFG)
  • In Baden-Württemberg nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG/BW)
  • Im Saarland nach dem Saarländischen Weiterbildungs- und Bildungsfreistellungsgesetz (SWBG)
  • In Berlin nach dem Berliner Bildungsurlaubgesetz (BiUrlG).

Der Anspruch auf Bildungsfreistellung beläuft sich i. d. R. auf zehn Arbeitstage für einen Zeitraum zweier aufeinander folgender Kalenderjahre.

Detaillierte Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage des Bildungsministeriums.

Die Anerkennung kann bei Bedarf auch für weitere Bundesländer beantragt werden.

Steuerliche Absetzbarkeit

Aufwendungen, die Ihnen für Ihre berufliche Weiterbildung entstehen, können Sie in der Regel steuerlich bei der Einkommenserklärung geltend machen (Aufwendungen für Studiengebühren und Nebenkosten, die in den Studiengebühren nicht enthalten sind, wie etwaige Reise- und Übernachtungskosten, Verpflegung während der Präsenzphasen, Internet- und Telefongebühren, Portokosten sowie gegebenenfalls Auslagen für weitere Fachliteratur).

Bei Fragen zur Absetzbarkeit von Werbungskosten oder Sonderausgaben vom steuerlichen Einkommen wenden Sie sich bitte an Ihr Finanzamt.

Sonstige Fördermöglichkeiten

Der Bund und die Länder unterstützen Bildungsinteressierte bei der Finanzierung beruflicher Weiterbildung. Bitte informieren Sie sich zu folgenden Programmen:

  • Bildungsgutschein
  • Aufstiegsstipendium
  • Deutschlandstipendium (Flyer)
  • Begabtenförderung
  • Bildungsscheck (speziell in NRW)
  • Qualifizierungsscheck (speziell in Hessen)

Kontakt

Frau Eva Nefen
Geschäftsführerin

Ernst-Boehe-Straße 15
67059 Ludwigshafen

 E114a

 +49 (0) 621/5203-159

eva.nefen@remove-this.hs-lu.de

 
 
 

 
 
 

 
 
 

Qualitätssiegel

AQAS Akkreditierung Siegel
Der MBA Betriebswirtschaftslehre ist durch AQAS (Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen) akkreditiert.
Alle Bewertungen zum Fernstudium