Stipendien für Bildungsaufsteiger im Rahmen des Deutschlandstipendiums

Meine Eltern können mich finanziell nicht unterstützen. Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Die Finanzierung des Studiums stellt oft eine Barriere dar. Schon bei der Entscheidung für oder gegen ein Studium spielt die Finanzierung eine große Rolle. Die Aussichten ein Studium ausschließlich mit diversen Nebenjobs zu finanzieren, wodurch die Konzentration auf ein Studium deutlich reduziert wird, ist wenig attraktiv.

Um hier zu helfen stellt die Hochschule Ludwigshafen im Rahmen des Deutschlandstipendiums in Kooperation mit dem Programm „Studienpioniere“ Stipendien zur Verfügung. Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 300 Euro. Es wird als Zuschuss gewährt und wird nicht auf die Leistungen nach dem BAföG angerechnet. Bitte prüfen Sie, ob Sie Anrecht auf Studienförderung nach BaföG haben.

Stipendium? So gut sind meine Noten nicht. Das ist nur was für Genies!

Das Deutschlandstipendium wird nicht nur nach Leistung, sondern auch nach Aspekten wie

  • ehrenamtliche Tätigkeit
  • gesellschaftliches, soziales, hochschulpolitisches oder politisches Engagement
  • die Mitwirkung in Religionsgemeinschaften, Verbänden oder Vereinen

besondere persönliche oder familiäre Umstände wie:

  • beide Eltern haben nicht studiert
  • Krankheiten und Behinderungen
  • die Betreuung eigener Kinder (insbesondere als alleinerziehendes Elternteil) oder pflegebedürftiger naher Angehöriger
  • die Mitarbeit im familiären Betrieb
  • studienbegleitende Erwerbstätigkeiten
  • Migrationshintergrund

ausgewählt. Bewirb dich!

Und wie bewerbe ich mich?

Bewerben können sich Studierende, die an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein immatrikuliert sind.  Im Zeitraum von Juli bis September jeden Jahres wird das Bewerbungsportal online geschaltet. Der Bewerbung sind folgende Dokumente beizufügen (hochzuladen):

1. Tabellarischer Lebenslauf

2. Motivationsschreiben (bitte Angaben zum Bildungsaufstieg machen!)

3. aktuelle Immatrikulationsbescheinigung (bei Studienbewerbern der Zulassungsbescheid)

4. Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung

5. aktueller Leistungsnachweis der bisher erworbenen ECTS-Punkte und Noten

6. Bei Masterstipendium: Zeugnis des ersten Hochschulabschlusses

7. Sonstige Unterlagen, die die im Antrag gemachten Angaben belegen

 

Folgende Nachweise ergänzen gegebenenfalls Ihre Bewerbung:

• Nachweis einer abgeschlossen Berufsausbildung inklusive Zeugnisse

• Arbeitszeugnisse

• weitere erworbene Qualifikationen und Kenntnisse

• besondere Auszeichnungen und Preise

• gesellschaftliches, soziales und familiäres Engagement

• Gründe, die sich erschwerend oder hinderlich auf die bisherige Bildungsbiographie ausgewirkt haben

 

Die Laufzeit der Förderung beträgt derzeit drei Jahre. Nach einem Jahr ist außerhalb des Verfahrens ein Verlängerungsantrag zu stellen, der belegt, dass noch ein weiteres Jahr studiert wird.

Die Bewerbungsfrists 2016 läuft vom 04. Juli 2016 bis zum 05. September 2016. in dieser Zeit ist das online Portal freigeschaltet. Bitte laden Sie dort alle nötigen Unterlagen hoch. Postalisch zugesendete Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

 

 

Kontakt

Foto Frau Andrea Henninger

Frau Andrea Henninger

Vergabe und Antragsbearbeitung Deutschlandstipendien

Ernst-Boehe-Straße 4
D-67059 Ludwigshafen

  E102b
  +49 (0) 621/5203-165

stipendium@remove-this.hs-lu.de

Herr Jürgen Todt

Referent des Präsidenten

Ansprechpartner für Förderer des Deutschlandstipendiums

Ernst-Boehe-Str. 4
D-67059 Ludwigshafen

A 405

 +49 (0) 621/5203-310
 +49 (0) 621/5203-200

juergen.todt@remove-this.hs-lu.de